Katholische junge Gemeinde - Ruhbank, Lemberg, Erlenbrunn, Simten
Online: 32
Heute: 72
Gestern: 98
Gesamt: 212985
Stand: Juli 2014
Sternsinger - Texte, Zubehör, interessante Links
Die Sternsingeraktion motiviert seit über 40 Jahren Kinder und Jugendliche sich für ihre Altersgenossen in der ganzen Welt einzusetzen und Geld für sie zu sammeln. Dementsprechend reichhaltig ist die Materialfülle, die sich zu diesem Thema angesammelt hat. Eine Auswahl zur Unterstützung aller Aktiven.
Sternsingertexte Schnittmustermappe
Links Stabile Krone aus Karton
horizontal line

Sternsingertexte

Bitte zuerst die Quellseite besuchen!
Von wobearb. als pdf
Unsere Sternsingertexte seit 2000 (17)   
Verschiedene Sternsingertexte (22) aus dem Internet   
Sternsingertexte (33) www.sternsinger.org     
Sternsingertexte (23) kath. Jungschar Südtirols     
Sternsingertexte (2) Patzmannsdorf/Österreich     
Sternsingertext (1) Jungschar Pfarre Stadlau/Wien     
Sternsingertext (1) Jungschar Pfarre Stadlau/Wien     
Sternsingertext von Peter Gerloff www.glauben-singen.de  
Sternsingerlied von Peter Gerloff www.glauben-singen.de  


Lieder- und Sprüchehefte der kath. Jungschar Österreichs

Lieder- und Sprücheheft 1  
- Lieder,
- Fertige Spruchkombinationen
- Sprüchebausteine
- Texte für die Haussegnung
- Cartoons
Lieder- und Sprücheheft 2  
- bunte Vielfalt an Liedern
- verschiedenste Sprüchen




Nach oben
horizontal line

Hilfe für das Herstellen von Gewändern

Die Jungschar Österreichs, hat auch eine sehr ausführliche Arbeitshilfe für alle Schneiderinnen und Näherinnen erarbeitet, die sich an die Herstellung neuer Sternsingergewänder, Umhänge und auch Turbane machen wollen.
Zwei Tipps vorweg:
1. Es gibt vermutlich in jeder Gegend genug sorgsam gehütete alte Vorhangstoffe oder ähnliches, wertvoll und königlich aussehendes Tuch. Man muss nur einen Aufruf starten.
2. In einer Gruppe von Nähbegeisterten macht es viel mehr Spaß und geht schneller. So wird die Herstellung zu einem Gemeinschaftserlebnis, dessen Ergebnis jahrelang 'durch die Gegend läuft'.

Die Anleitung und Schnittmustermappe der Jungschar  
Nach oben
horizontal line

Links

Allgemein

Sternsinger-Homepage beim Kindermissionswerk
Fast alles, was man über die Hl. Drei Könige wissen kann auf www.heilige-dreikoenige.de
Große Menge Infomaterial der österreichischen Sternsinger bei der kath. Jungschar Südtirols

Kronen, etc.

Schablonen für Kronen auf www.hoppsala.de
Bayrische Krone gefunden bei der bayrischen Schlösserverwaltung
Bastelanleitungen für Kronen, Sterne, etc. auf www.heilige-dreikoenige.de



Nach oben
horizontal line

Bastelanleitung für eine stabile Krone aus Karton


Benötigte Materialien:
Fotokarton (50cm x 70cm), Farbe egal
Bastelleim (weiß), in einem Glas und verdünnt, so dass er mit einem Pinsel gut aufzutragen ist.
Goldfolie oder selbstklebende Holographiefolie in Gold
Cuttermesser mit Unterlage
evtl. weiterer, etwas stärkerer Karton in verschiedenen Formen
Material zum Verzieren

horizontal line
1. Ausgangsmaterial ist Fotokarton. Im Gegensatz zu Wellpappe bleibt die Krone im gebogenen Zustand weitestgehend glatt. Einlagig ist der Karton etwas schwach, deshalb werden im ersten Arbeitsschritt zwei große Bögen mit großflächig aber dünn aufgetragenem Bastelleim aufeinandergeklebt. Evtl. mit einer Platte beschweren und vollständig durchtrocknen lassen.

horizontal line
2. Aus einem einzigen Fotokartonbogen lassen sich 4 Kronen herstellen, wenn Ihr ihn zunächst halbiert (2 Streifen je 25 cm x 70 cm) und dann die beiden Streifen nach der nebenstehenden Vorlage auseinanderschneidet.
Es empfiehlt sich diese Arbeit mit dem Cutter auf einer geeigneten Vorlage durchzuführen. Wegen der Gefahr durch das Messer am besten einen Erwachsenen mit Erfahrung machen lassen.

horizontal line
3. Um besser gegen Regen und Schnee geschützt zu sein, werden die Kanten besonders verkleidet. Dazu braucht Ihr 17 Streifen der Goldfolie oder mit was auch immer die Krone bezogen werden soll. 16 davon sind für die Spitzen, der 17. für die Kante links und rechts.



horizontal line
4. Die Streifen immer ganz dünn mit Kleber bestreichen. Am Ende des eingeschnittenen Teils darf's etwas weniger sein.

horizontal line
5. Zunächst werden die beiden waagrechten Kanten ganz außen beklebt. Dabei wird die Goldfolie mit dem Einschnitt voran auf die Zacke zugeschoben, so dass sie in die Krone hineinragt. Das außen überstehende Teil wird abgeschnitten. Innen wird die Kante erst später angepaßt. Auf beiden Seiten so verfahren.

horizontal line
6. Danach werden die Zacken von einer Seite verkleidet. Bitte beachtet, dass Ihr die Streifen so weit als möglich "in die Krone hinein" schiebt. So werden die Kanten auch in den "Tälern" zwischen den Zacken regendicht.

horizontal line
7. Sind alle Zacken von einer Seite beklebt, wird die Folie, die oben übersteht bündig abgeschnitten.

horizontal line
8. Jetzt kommt die andere Seite der Zacken mit dem Bekleben dran. Wieder die Streifen fest in die Krone schieben. Den Überstand zunächst mit dem Fingernagel vorfalzen. Beim Abschneiden sehr vorsichtig vorgehen, damit nicht in die schon geklebte Folie hineingeschnitten wird. Hilfreich: Mit einer spitzen Schere Vorder- und Rückseite getrennt schneiden. Dann wieder gut andrücken, so dass sich der Kleber unter der ganzen Folie verteilt. Wenn was davon rausquilt, ist das nicht schlimm.

horizontal line
9. Am unteren, eingeschnittenen Ende der Streifen vorsichtig mit einem Cutter die Folie - nicht den Fotokarton ! - zu einer Spitze schneiden und den Überstand abziehen.
Mit dieser Methode auch die Überstände ganz links und rechts außen an den Übergängen zum waagrechten Teil beseitigen.

Ergebnis ist eine Grundkrone mit durchgängig bezogene obere Kante.
Bei allen folgenden Arbeiten mit dem großen Folienstück darauf achten, dass die Oberfläche nicht durch vermehrtes Hin- und Herschieben verkratzt. Hilfe: Zeitungspapier unterlegen. (siehe Foto)

horizontal line
10. Ein großes Stück der Überzugfolie zurechtschneiden. Dabei links und rechts max 4 cm Überstand lassen. Die Krone auf der späteren Innenseite nur am mit Folie beklebten Rand (nicht ganzflächig!) mit Kleber bestreichen. Bündig an die Kante des Folienstücks legen und festdrücken.

horizontal line
11. Die Folie so zusammenfalten, dass der spätere untere Rand der Krone entsteht. Dabei beachten, dass der Fotokarton die Folie bis zur Kante ausfüllt. Eventuell den Fotokarton in den Knick fest hineinschieben. Danach wieder auseinanderklappen.

horizontal line
12. Zuerst kommt die schon festgeklebte Seite dran. Mit dem Messer und einer entsprechenden Unterlage oder einer Schere nahe an der Kante entlang die Folie zwischen den Zacken abschneiden und entfernen. Auch am Rand an der Seite wie auf dem Bild.


horizontal line
13. Wieder nur die schon beklebte Kante mit Kleber bestreichen. Dann das Ganze zusammenklappen und die Folie nun auch von der anderen Seite ganzflächig andrücken.

horizontal line
14. Die überstehende Folie wird eingeschnitten. Von jeder Zackenspitze und jedem Zackental wird ein durchgängiger Schnitt gemacht. Wieder auf die Unterlage und das Zeitungspapier achten.

horizontal line
15. Bei jedem Zacken von derselben Seite her die Folie umklappen und mit dem Fingernagel die Außenkante markieren. Wieder aufklappen und anschließend entlang der Markierung den Überstand abschneiden. Bei allen Zacken wiederholen.

horizontal line
16. Die so gekürzten Zipfel überall mit Kleber bestreichen, hochklappen und andrücken.

horizontal line
17. Jetzt die Gegenseiten bearbeiten. Wieder zunächst hochklappen und mit dem Fingernagel die Kante markieren. Wieder an der Markierung, evtl. besser ca. 1-2 mm mehr, abschneiden. An allen Zacken so verfahren.

horizontal line
18. Erneut mit Kleber bestreichen und festdrücken. Alle Folienteile so fixieren.

horizontal line
19. Sind alle Zacken so bearbeitet, noch die Kronenabschlüsse links und rechts außen vollenden, indem die Folie ebenfalls eingeklappt, evtl. eingekürzt und festgeklebt wird.

horizontal line
20. Jetzt ist es noch leicht, ausgetretenen Kleber mit Hilfe eines feuchten Schwamms zu entfernen. Erneut vorsichtig vorgehen, dass die fast fertige Krone nicht verkratzt.

horizontal line
21. Jetzt kann das Werk mit Kunstedelsteinen, Glassteinen etc. verziert werden. Ist die Krone mit Goldfolie bezogen, so empfielt es sich, die Oberfläche vor dem Bekleben aufzurauhen, dass die angeklebten Dinge nicht beim Biegen der Krone abfallen. Für die Befestigung der Glassteine auf dem Bild neben wurde Heißkleber verwendet.

horizontal line
22. Zum Verschließen verwenden wir Beutelklammern. Die Krone wird angepasst und mit einer Lochzange an den entsprechenden Stellen die Löcher gestanzt.



horizontal line
Für Spezialisten Wer es besonders raffiniert mag, der kann vor Schritt 13 aus dickerem Karton noch Kreise oder andere Formen auf den Fotokarton kleben. Diese Teile treten dann am Ende als Struktur in der Goldfolie hervor und eignen sich als Träger der Zierelemente.

horizontal line
Mit selbstklebender Folie Besonders effektvoll werden die Kronen, wenn selbsklebende Goldfolie oder Holographie-Goldfolie verwendet wird.
Einziger Unterschied in der Herstellung: Man benötigt keinen Leim. Allerdings lassen sich solche Kronen in der Regel schwerer mit Edelsteinen verzieren, da die wenigsten Kleber auf der glatten Folie den nötigen Halt geben. Dafür wirken sie durch die andere Oberfläche schon stärker.

C.Wingerter 2008
Nach oben
horizontal line